In die Kompetenzentwicklung der eigenen Mitarbeiter zu investieren, ist aufgrund der veränderten Bedingungen am Arbeitsmarkt und des demografischen Wandels logische Konsequenz. Neben den weit verbreiteten Führungskräfte-Assessments, gewinnt deshalb ein Instrument mehr und mehr an Bedeutung: das Development Center. In diesem Verfahren steht nicht die Beurteilung im Vordergrund, sondern die gezielte Entwicklung der Potenzialträger für Fach-, Vertriebs-, Projekt- und Führungsaufgaben.

Das Ziel eines Development Centers ist es, eine professionelle Einschätzung und Reflexion von Experten zu erhalten sowie die Selbsteinschätzung der Teilnehmer zu verbessern und die Weiterentwicklung der entsprechenden Kompetenzen zu initiieren. Kurzum: eine gezielte Entwicklungsprognose zu tätigen, wann der Mitarbeiter in Position gehen kann und welche Lernfelder bis dahin noch wichtig sind.

Das Development Center weist einerseits klassische Assessment-Center-Elemente auf, zusätzlich bietet es aber weit gefächerte Übungen und Reflexionsanteile. Damit ist es stärker als Evaluationsinstrument und auch als Anerkennung für Potenzialträger zu verstehen. Besonderes Augenmerk liegt auf einem detaillierten Feedback am Ende des Development Centers, in welchem die Teilnehmer umfassende Rückmeldung zu ihren Entwicklungsfeldern und Stärken erhalten. Im Anschluss wird ein individueller Fokus- und Entwicklungsplan für die Potenzialträger erarbeitet. Nicht nur das Unternehmen steht in der Verantwortung, auch der Mitarbeiter selbst wird in die Eigenverantwortung gebracht, möglicherweise vorhandene Entwicklungsfelder gezielt anzugehen und so mit ihren/seinen Stärken zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung und beraten Sie individuell:

Constantina Smernos
smernos@drmaier-consulting.de
www.drmaier-consulting.de
Tel. +49 711 2286120